Gedankengänge

Erkenne Dich selbst!

es ist schon interessant, wie wir immer wieder auf Menschen und mit ihnen verbundene Themen treffen, die etwas mit uns zu tun haben.
Meist sind das ganz alte Themen, die wir mit uns herumtragen und die dann durch Situationen in der Gegenwart ausgelöst werden. Es fällt auf, dass unsere Reaktionen oft unangemessen stark und heftig ausfallen. Ein Hinweis darauf, dass die Ursache unserer Gefühle viel tiefer sitzt, als das gerade erlebte Ereignis.
Da wir uns in dem Moment dann meistens mit unserem Gefühl identifizieren, wird es zu unserer Realität. Natürlich ist das Gefühl real, aber es ist UNSER Gefühl auf eine Situation und eben nicht die Situation selbst. Wir färben das Erlebte ein.
Wenn es uns gelingt, das zu erkennen und uns dann unserem Gefühl annehmen, kann es uns Aufschluss über die Ursache der starken Reaktion geben. Was steckt wirklich dahinter?
Wenn Menschen zum Beispiel Angst haben, dass sie übergangen werden, dass sie wertlos sind, dass ihnen etwas weggenommen wird, wenn sie sich minderwertig fühlen, reagieren sie heftig auf alles, was damit in Resonanz geht. Die Situation wird durch ihren Filter der Angst und des Schmerzkörpers wahrgenommen. Die erlebten Gefühle werden zur Realität, die abgelehnt wird. Dabei wäre hier ja gerade die Chance, die eigenen Gefühle zu hinterfragen und zu erkennen, dass es im Aussen nichts zu bekämpfen gibt, dass es im Aussen keine Lösung des inneren Schmerzes und Konflikts gibt! Aber viele haben es nie gelernt, sich nach Innen zu wenden und sich selbst in Frage zu stellen. Sie nehmen die äussere Welt und werfen ihre Projektionen darauf. Ist ja auch irgendwie einfacher. So scheint es. Somit wird ihnen unrecht getan. Die Schuld liegt bei den andern. Ihnen wird etwas angetan. Sie sind die Leidtragenden. Sie müssen sich deshalb wehren und angreifen.
Gefangen in der eigenen Matrix. So lange das vom Einzelnen nicht erkannt wird, wiederholt sich der Ping Pong Effekt der Resonanz. Wieder und wieder.
Ich wünsche mir so sehr, dass diese Spirale durchbrochen wird. Von jedem Einzelnen. Das es ein Erkennen gibt. Ich wünsche mir, dass die Menschheit beginnt sich selbst zu heilen. Sich selbst anzunehmen und zu lieben. Jeder Einzelne.
Ich wünsche mir, dass der kollektive Schmerzkörper immer mehr zusammenschrumpft und dadurch der Kreislauf der Angst, des Hasses und des Schmerzes nachlässt.
Dann entstünde eine andere Form der Resonanz, die ja auch schon da ist!
Menschen helfen einander, treten in Kontakt, setzen sich für andere ein, erkennen sich im gegenüber. Eine Resonanz der Achtsamkeit, des echten Mitgefühls, des Respekts und der Lebensfreude! Ein Ping Pong Effekt! Wieder und wieder! Wieder und wieder!!!

Share This:

Leave a Reply