Gedankengänge

„sei der Wind im Rücken eines anderen, nicht die Spucke im Gesicht!“

Keine Angst, ich werde Euch nicht fortlaufend mit meinen Dáli Karten nerven, aber diese hier will ich dennoch jetzt und hier mit Euch teilen! Denn sie stützt meinen Wunsch nach mehr EMPOWERMENT! Sich selbst und andere mehr zu bestärken, Mut zu machen! Sich gegenseitig mehr zu unterstützen! Gestern habe ich eine der alten MODERN FAMILY Folgen geguckt und da sagt Gloria so schön: sei der Wind im Rücken eines anderen, nicht die Spucke im Gesicht!“
Hier ist sie also: ZEHN DER MÜNZEN Auszug der Deutung von Johannes Fiebig:
MAGISCHE MOMENTE

10 der Münzen

Die Szene aus „das türkische Bad“ von Ingres, verbunden mit den Schmetterlingen und den 10 Münzen im großen Kreis, steht für Lebensfreude, optimale Ergebnisse und blühende Talente. Bezeichnender Weise ist Individualität nicht im Alleingang möglich. Wenn wir die Brücke zum anderen finden, verschwindet auch die Einsamkeit, dieser Schatten einer fehlenden Individualität. Genauso wie die Gefahr, in der Masse unterzugehen. Der Größte Reichtum besteht darin, den eigenen Anteil am Weltgeschehen zu erkennen und auszufüllen. Erfahrungen von Dir und anderen fließen zusammen zu einem großen Ganzen. Du weisst, dass Du nichts festhalten kannst, dass Veränderungen unvermeidlich sind und Möglichkeiten beinhalten. Du weisst, dass Dein Tun auf dem Alten aufbaut und daß die Jungen es weiterführen. Zeit ist nur relativ, keine Grenze, an der Schluss ist. Nichts geht verloren. KOOPERATION, AUSTAUSCH, GEGENSEITIGE UNTERSTÜTZUNG UND KOMPROMISSE sind gut, wenn sie das Ergebnis dessen sind, dass JEDER den EIGENEN WEG geht. Sie verwandeln sich in Grenzen, wenn sie aus Verzicht auf Eigenständigkeit entstehen. Berühre also den Augenblick mit dem Zauber der Individualität und trage so zu einem Zusammenleben bei, worin jede und jeder den eigenen Weg mit viel Freude verwirklichen kann. So entfaltet sich Gemeinsamkeit, so entsteht eine Kultur des Gemein-SINNS

Share This:

Leave a Reply